Ob eigenmittelfinanziert oder  im Rahmen der DLR-geförderten Industriellen Gemeinschaftsforschung – wir danken unseren Ideengeber- und Projektpartner*innen für das Engagement und die Förderung unserer Spitzenforschung. Hier unsere zuletzt abgeschlossenen Projekte. Den vollständigen Einblick gibt es auf THEMIS-wissen.de

Stromdurchgang in Wälzlagern

FVA 650 III | IGF-Nr. 21488 N

Untersuchung von Oberflächenveränderungen und Folgeschäden an Wälzoberflächen durch Stromdurchgang Im FVA-Projekts 650 III wurden verschiedene Faktoren untersucht, die das Schadensphänomen der elektromechanischen Riffelbildung beeinflussen bzw. auslösen. Bei der Riffelbildung handelt es sich um… Mehr lesen
©
Technische Universität München (TUM) Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebesysteme (FZG)

Kegelradnormprogramm – KNplus

FVA 49 XV | Gefördert durch die FVA

Erweiterte Berücksichtigung der Geometrie in Tragfähigkeitsberechnungsverfahren der Normmethode B für Kegelrad- und Hypoidgetriebe KNplus ist ein Kegelradnormprogramm, welches in der Industrie zur Verzahnungsauslegung von Kegelrad- und Hypoidverzahnungen auf Basis der Makrogeometrie sowie in… Mehr lesen

Materialkennwerte verstärkte Thermoplasten

869 I | PA Kunststoffe

Berechnungsgrundlagen für Materialkennwerte von verstärkten Thermoplasten Kurzfaserverstärkte Polymere weisen inhomogene und anisotrope Faserverteilungen auf. In Abbildung 1 ist dies anhand einer μ-computertomografischen Aufnahme einer spritzgegossenen Platte dargestellt. Es ist ersichtlich, dass… Mehr lesen
©
Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung, RWTH Aachen

Dünne Schmierfilme

FVA 580-III | IGF-Nr. 21063 N

Einfluss des Verdickers auf die Schmierfilmausbildung in fettgeschmierten Wälzkontakten Wälzlager sind vielfach eingesetzte, hochbelastete Maschinenelemente, welche in mehr als 90 % aller Anwendungsfälle fettgeschmiert betrieben werden [Lugt (2013)]. Damit wälzgelagerte Maschinen und Anlagen… Mehr lesen
©
Institut für Maschinenkonstruktion und Tribologie - IMKT | Leibniz Universität Hannover

Reibungsmodellierung Hochdrehzahl

FVA 914 I | IGF-Nr. 21390 N

Erweiterung der Reibungsmodellierung für hochdrehende Wälzlager in Elektroantrieben Im Forschungsvorhaben wurden Erweiterungen bekannter Reibmomentmodelle in den Hochdrehzahlbereich mit optimierten Berechnungsmethoden zur Ermittlung der Lastverteilung im Wälzlager umgesetzt. Darüber hinaus wurden… Mehr lesen
©
Lehrstuhl für Industrie- und Fahrzeugantriebstechnik (IFA) Ruhr Uni Bochum

Graufleckentragfähigkeit von Großgetrieben

FVA 286V | IGF-Nr. 21284 N

Graufleckentragfähigkeit von Großgetrieben - Teil 5 In diesem Vorhaben sind Prüfstandversuche an einer Großverzahnung (a = 508,33 mm, mn = 25 mm) sowie an Standard-Verspannungsprüfständen (a = 91,5 mm, mn = 4,5 mm) durchgeführt worden, um eine Charakterisierung der graufleckenbedingten… Mehr lesen
©
Karlsruher Institut für Technologie (KIT) IPEK - Institut für Produktentwicklung

Schwingungsreduzierung Nasslauf

FVA 780 II | IGF-Nr. 21378 N

Schwingungsreduzierung im nasslaufenden Kupplungssystem - Gezielte Beeinflussung des tribologischen Systems Im Fokus des Forschungsvorhabens steht die Betrachtung eines nasslaufenden Kupplungssystems als Element zur Schwingungsreduzierung durch gezielt eingestellten Dauerschlupfbetrieb. Das… Mehr lesen
©
Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebesysteme FZG – TU München

Flankentragfähigkeit Schneckengetriebe

FVA 920I | IGF-Nr. 21391 N

Untersuchung der Tragfähigkeitsgrenzen für Grübchen und Verschleiß bei Schneckengetrieben zur Reduktion der Versuchsdauer Zur Ermittlung der Verschleißintensität neuer Schneckengetriebe werden zeitintensive Versuche durchgeführt, um das Verhalten der Verzahnung im Dauerbetrieb abschätzen zu können.… Mehr lesen
©
Fraunhofer Institut für integrierte Systeme und Bauelementetechnologie

Powercycling-Kondensatoren

FVA 918 I | IGF-Nr. 21495-N

Lebensdauerprüfung von Leistungskondensatoren mit aktiven Temperaturwechseln (KoPCT) Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Teststands zur thermomechanischen Alterung von Kondensatoren durch Verlustleistung. DC-Link-Kondensatoren sind in Umrichtern wechselnden elektrischen Belastungen… Mehr lesen
©
Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

Schneidkantengeometrie Wälzschäl-Werkzeug

FVA 921 I | IGF-Nr. 21494 BR

Belastungsgerechte Schneidkantengeometrie an Wälzschäl-Werkzeugen (SkiveEdge) Das Wälzschälen ist charakteristisch für seine stark schwankenden Eingriffsbedingungen im Prozess. Das bedeutet konkret, dass Schnittwerte während der Bearbeitung stark schwanken. Dieses Zusammenspiel sorgt für eine hohe… Mehr lesen
©
istock: gorodenkoff