Praktische Forschung in der FVA

Die FVA (Forschungsvereinigung Antriebstechnik e. V.) ist das weltweit erfolgreichste und größte Forschungs- und Innovationsnetzwerk in der Antriebstechnik. Zusammen mit rund 200 Unternehmen und 100 Forschungsinstituten haben wir bisher weit über 2.000 Projekte realisiert.

Die Antriebstechnik voranzubringen – das ist das Ziel der FVA. Dazu bringen wir Industrie und Forschung zusammen. Dies zu moderieren, neues Wissen zu erforschen, Effizienz und Erkenntnisse zu schaffen – das macht uns zum Innovationsförderer unsere Branche.

Für unsere Mitglieder bedeutet das einen mehrfachen Return-on-Invest: Austausch und Kenntnistransfer in der FVA-Community, Mitgestaltung an der Forschung, Teilhabe an neuestem Wissen, Ausbildung von jungen Ingenieur*innen, passgenaue Weiterbildung, Reduzierung von F+E Kosten. 

Das kommt unseren Mitgliedsunternehmen, dem Forschungsstandort Deutschland und allen Beteiligten Menschen zu Gute. Denn unsere vorwettbewerbliche Gemeinschaftsforschung ist etwas ganz Besonderes. Gemeinsam geht einfach mehr. Dafür bündeln wir Ressourcen, auch finanzielle, moderieren Kommunikation und Prozesse. Wir helfen, Ideen zu verwirklichen.

Wir verbinden Menschen und teilen Wissen. Unsere Neugier bringt uns weiter. So gewinnen wir ständig neue Erkenntnisse. Für die Langlebigkeit von Anwendungen, für sparsamen Einsatz von Ressourcen, für effizientere Produkte. Was treibt uns morgen an? Mit unserem Technologietrend Radar haben wir die Zukunft heute schon im Blick. Dafür forschen wir – am besten gemeinsam.

Sie haben Interesse am Netzwerk und wollen sich informieren?

Bereits über 200 Unternehmen haben sich dazu entschieden zum Netzwerk der besten Antriebstechniker zu gehören. Ein ständig neuer Wissensstrom aus ca 200 Forschungsprojekten der FVA ist eine hervorragende Basis für ihren firmenindividuellen Innovationsprozess. Ein komfortables Wissensmanagement der FVA, Schulungen und Kongressformate, bis hin zur lizensierten FVA Berechnungssoftware erlauben ihnen einen effizienten Zugang zum Wissen aus über 50 Jahre Forschung der FVA.

Mit ihrem Mitgliedsbeitrag finanzieren sie die vorwettbewerbliche Gemeinschaftsforschung und die Forschungsarbeit hunderter von Nachwuchswissenschaftler unserer Partnerinstitute mit. Die Beitragshöhe orientiert sich am Umsatz Ihres Unternehmens in der Antriebstechnik. Der Beitrag wird jährlich angepaßt. Die Mindesgebühr beträgt aktuell 5.600 EUR im Jahr.

Sprechen Sie uns gerne an .

Christian Kunze
Stellv. Geschäftsführer
T +49 69 6603 1674
christian.kunze(at)vdma.org