Aktuelles

05.02.2018

Aufwandsarme Quantifizierung von indirekten Änderungskosten in der Antriebstechnik (AIDA)

FVA 738 I, IGF-Nr. 18492 N

Wesentlicher Wettbewerbsvorteil der deutschen Antriebstechnik ist die Entwicklung kundenspezifischer Lösungen. Dies erfordert eine Abstimmung mit Kunden im Entwicklungsprozess des Antriebsstrangs und seiner Bestandteile. Folge ist, dass Unternehmen kontinuierlich mit Änderungswünschen der Kunden... Weiterlesen
20.12.2017

Fertigungsgerechte Primerprozesse für das mediendichte Umspritzen großer mechatronischer Komponenten - PRIME

FVA 746 I, IGF-Nr. 18734 N

Im Forschungsvorhaben „PRIME“ wurden Prozesse entwickelt und qualifiziert, um Metalldurchführungen mediendicht mit Kunststoff zu umspritzen. Zu diesem Zweck müssen die Leiterrahmen von Mechatronikgehäusen mit reaktiven, polymeren Haftvermittlern versehen werden. Im Vorhaben wurden dazu... Weiterlesen
20.12.2017

Bearing World | Journal No. 2 jetzt erschienen!

6. und 7. März 2018 in Kaiserslautern

Die zweite Ausgabe des BEARING WORLD Journal ist erschienen. Unser Ziel ist es, mit dieser jährlichen Publikation auf hohem wissenschaftlichen Niveau den regelmäßigen Austausch internationaler Experten zum Thema Wälz- und Gleitlager zu fördern. Wir bieten hiermit der internationalen... Weiterlesen
18.12.2017

Wälzlagersteifigkeit Untersuchung des Gehäusefügespiels und Lagerringelastizität auf die Wälzlagersteifigkeit

FVA 747 I, IGF-Nr. 18735 N

Zur Auslegung wälzgelagerter Systeme ist eine detaillierte Kenntnis des dynamischen Systemverhaltens notwendig. Insbesondere die Klärung rotordynamischer Fragestellungen ist für einen wirtschaftlichen und vor allem sicheren Betrieb unverzichtbar. Um kritische Betriebsparameter wie z. B. die... Weiterlesen
18.12.2017

Einfluss von Vibrationsanregung auf Wälzlager Analyse der Schädigungsmechanismen von Wälzlagern unter externen Vibrationen

FVA 589 II I, IGF-Nr. 18493 N

Neben der normalen Betriebsbelastung durch radiale und axiale Kräfte bzw. Kippmomente unterliegen Wälzlager in der Praxis auch überlagerten Schwingungsbeanspruchungen. Es treten in der Anwendung Wälzlagerschäden auf, die diesen zugeordnet werden. Die konventionellen Lebensdauerberechnungen von... Weiterlesen
05.12.2017

FVA: Forschungsvereinigung Antriebstechnik fördert im Jubiläumsjahr über 260 Projekte

50 Jahre Gemeinschaftsforschung bringen deutsche Antriebstechnik an die Weltspitze +++ Rund 1700 Forschungsprojekte für die Antriebstechnik in 50 Jahren +++ Netzwerktreffen der Antriebstechnik mit rund 560 Teilnehmern aus Industrie und WissenschaftFrankfurt am Main, 4. Dezember 2017. Rund 560... Weiterlesen
29.11.2017

Version 1.0 der standardisierten Schnittstelle „REXS“ wurde auf der Informationstagung 2017 veröffentlicht!

Mit der Entwicklung von REXS (Reusable Engineering EXchange Standard) hat es sich die Forschungsvereinigung Antriebstechnik e.V. zum Ziel gesetzt, einen industrieweiten Standard zum Austausch von Getriebedaten zu etablieren. Normübergreifend und branchenweit definiert die Schnittstelle eine... Weiterlesen
27.11.2017

Untersuchungen des Wanderverhaltens von Wälzlagern in schrägverzahnten Planetenrädern

479 VI, IGF-Nr. 18311 BG

Auf Grund der tendenziell steigenden dynamischen Tragzahlen und der damit einhergehenden höheren spezifischen Belastungen ist das Wälzlagerwandern zu einem wichtigen Auslegungsmerkmal avanciert. Wälzlagerwandern bezeichnet Relativbewegungen im Lagersitz, welche infolge der Belastungen und der... Weiterlesen
27.11.2017

Grenzlastkriterien Passfederverbindungen II

FVA 600 II, IGF-Nr. 18329 BR

Ziel des Vorhabens war die Übertragung der im Vorlaufvorhaben an scheibenförmigen Naben gewonnenen Erkenntnisse zur Übertragungsfähigkeit von rein torsionsbeanspruchten Passfederverbindungen auf reale Nabengeometrien. Weiterhin sollte eine wissenschaftliche Absicherung der im Rechengang der DIN 6892... Weiterlesen

Archiv