Allgemeines

Neues Themenfeld in der FVA: Kunststoffe für die Antriebstechnik

FVA-Projektgruppe Kunststoffe traf sich bei Firma Konzelmann in Löchgau

Kunststoffe spielen in vielen industriellen Bereichen eine wichtige Rolle, ihre Materialeigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten machen sie zu einem hochinteressanten Werkstoff – das gilt zunehmend auch für die Antriebstechnik.

Vor diesem Hintergrund initiierte die FVA im November 2014 den ersten FVA-Thementag „Kunststoffe für die Antriebstechnik“, um Grundlagen und ein gemeinsames Verständnis für die Auseinandersetzung mit dem Thema zu schaffen. Rund 40 Teilnehmer aus 30 Unternehmen kamen dazu in Frankfurt zusammen.

Wenige Wochen später trafen sich die Experten im Rahmen eines FVA-Workshops Ende Januar 2015 bei der Firma Konzelmann in Löchgau, um relevante Themen zu definieren und  das Arbeits- sowie Aufgabenfeld zu konkretisieren. Hierzu wurde in Gruppen zu den Themen Werkstoffe, Auslegung/Anwendungen und Fertigungsverfahren gearbeitet.

Als erstes Projekt ist eine Studie zur Erarbeitung von Materialkennwerten geplant, darunter tribologisch relevante Werkstoffkennwerte sowie Kennwerte für die Dauerfestigkeit von Polymerwerkstoffen.

In einem nächsten Schritt soll dem Wissenschaftlichen Beirat der FVA ein Vorschlag zur Gründung des FVA-Arbeitskreises Kunststoffe vorgelegt werden.