Allgemeines Informationstagung - SonderNews

FVA verleiht Björn Prase den Hans-Winter-Preis 2019

Im Rahmen der FVA-Infotagung am 4. und 5. Dezember 2019 in Würzburg wurde Dipl.-Ing. Björn Prase vom Institut für Konstruktions- und Antriebstechnik (IKAT) der Technischen Universität Chemnitz der 20. Hans-Winter-Preis der Forschungsvereinigung Antriebstechnik e.V. (FVA) verliehen.

Herr Prase erhielt die Auszeichnung für Nachwuchswissenschaftler für seine hervorragende Arbeit und seinen Vortrag zum Thema „Entwicklung einer Toleranzauswahlmatrix unter Einbeziehung der Betriebseigenschaften zylindrischer hydrodynamischer Gleitlager“ (FVA-Projekt 803 I).

Der mit 3000 Euro dotierte Preis wird alljährlich auf der FVA-Informationstagung am Jahresende verliehen. Die Experten aus dem FVA-Netzwerk bewerten die Vorträge im Vorjahr nach den Kriterien Nutzenpotenzial, Innovationsgrad und Qualität der Präsentation. Der Hans-Winter-Preis der FVA wird seit dem Jahr 2000 verliehen und honoriert hervorragende wissenschaftliche Leistungen von Nachwuchskräften im Rahmen von FVA-Forschungsprojekten.