Forschungsberichte

Forschungsbericht (9/12)

FVA 416 II, IGF-Nr. 16273 N: CVT Beschichtung II

FVA 416 II, IGF-Nr. 16273 N

CVT Beschichtung II

Heutige Umschlingungs-CVT bzw. deren Tribokontakte können durch die Neigung zu adhäsivem Verschleiß, dem so genannten „Fressen“ durch Makroschlupf, versagen. Dies wird durch eine erhöhte Anpressung vermieden, so dass der Leistungsbedarf der Hydraulikanlage steigt und zusätzliche verlustrelevante Gleitbewegungen infolge elastischer Verformungen zwischen Scheibe und Umschlingungsmittel auftreten.