Aktuelles

30.11.2015

Jetzt kostenlos: Berechnungsprogramme „FVA-GearDesigner“ und „FVA-Workbench Base Edition“

Aufgrund des Releases der FVA Workbench 4.0 Next Generation haben wir uns entschlossen, unsere eigenständigen Software Tools „FVA-GearDesigner“ und „FVA-Workbench Base Edition“ ab sofort kostenlos zur Verfügung zu stellen. Mit den beiden Berechnungsprogrammen können Sie auf intuitive Weise Getriebe... Weiterlesen
19.11.2015

Stillstehende fettgeschmierte Wälzlager - FVA 540 II, IGF-Nr. 17448 BR

Wälzlagerungen in Maschinen, Windenergieanlagen, Fahrzeugen etc., die während des Transportes, bei Instandhaltungsarbeiten oder während anderer betriebsbedingter Ruhezeiten stillstehen, können während dieser Phasen dynamischen Lasten und/ oder Schwenkbewegungen mit sehr kleinen Amplituden ausgesetzt... Weiterlesen
19.11.2015

Dynamische Kupplungssteifigkeit - FVA 685 I, IGF-Nr. 17144-N

Die mechanischen Eigenschaften von Elastomerkupplungen sind in großem Maße von Parametern wie Temperatur, Belastungsfrequenz und Belastung abhängig. Die üblichen Herstellerangaben gelten bislang nur bei Belastungen unter Nenndrehmoment, sowie Belastungsfrequenzen unter 10 Hz. In vielen... Weiterlesen
16.11.2015

FVA Berechnungsmodul Lager2HP um Wälzlagerreibung erweitert

In Zusammenarbeit des Institutes für Maschinenkonstruktion und Tribologie der Leibniz Universität in Hannover (IMKT) und der FVA GmbH, wurde das FVA Berechnungsmodul Lager2HP um die Berechnungsfunktion der Wälzlagerreibung erweitert. Für eine langfristige Qualitätssicherung wurden dabei... Weiterlesen
03.11.2015

Quasi.BAT 2 - FVA 630 II, IGF-Nr. 16 N

Qualitätssicherung in der Produktion von Lithium-Ionen-Batterien für Elektromobilitätsanwendungen Die Kosten des elektrischen Hochvoltspeichersystems machen auch zukünftig mit ca. 300 €/kWh [1] den größten Anteil der Kosten elektrifizierter Antriebsstränge aus und sind wesentlicher Hemmschuh bei... Weiterlesen
03.11.2015

Anti-Fretting-Coatings II - FVA 624 II, IGF-Nr. 17537 BR

Entwicklung eines Bewertungsverfahrens zur beanspruchungsgerechten Auslegung, Auswahl und Optimierung von Anti-Fretting-Coatings Im Projekt wurden Grundlagenuntersuchungen zum Frettingverhalten an Anti-Fretting-Coatings durchgeführt und basierend darauf eine Auslegungsmethode für Abhilfemaßnahmen... Weiterlesen
03.11.2015

Magnete in elektrischen Antrieben - FVA 631 II, IGF-Nr. 17 L

Gegenstand des Projektes war die Optimierung und Weiterentwicklung hartmagnetischer Werkstoffe hinsichtlich ihrer Anwendung in elektrischen Antrieben. Von den drei beteiligten Forschungsinstitutionen wurden dabei die folgenden Ergebnisse erzielt: Korngrenzenphasen-Verständnis Das Untersuchen von... Weiterlesen

Archiv