Aktuelle Projekte

Der globale Wettlauf um technologische Innovationen ist eine enorme Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Häufig fehlt ihnen das entsprechende Geld und Personal, um eine eigene Abteilung für Forschung und Entwicklung zu unterhalten.

Die Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) gleicht diese strukturbedingten Nachteile aus. Fragestellungen, die die Branche vor Herausforderungen stellen, werden gemeinsam mit anderen Unternehmen, in Kooperation mit Hochschulen, Bundes- und Landesforschungsanstalten sowie mit gemeinnützigen Forschungseinrichtungen bearbeitet.

Die Risiken verteilen sich so auf alle involvierten Organisationen, und die KMU profitieren von Forschungsergebnissen, die sie alleine nicht hätten erreichen können. Kurzum: ein Mehrwert für alle Beteiligten.

12.05.2015

Fertigwälzgefräste Stirnräder

FVA 667 I, IGF-Nr. 17262 N

Abgeschlossen: Bei der Weichfeinbearbeitung bietet das Fertigwälzfräsen gegenüber dem Weichschaben von Zahnrädern sowohl ökonomische als auch ökologische Vorteile. Charakterisiert sind fertigwälzgefräste Verzahnungen durch die prozessbedingte Oberflächenstruktur, bestehend aus Vorschubmarkierungen... Weiterlesen
11.05.2015

RWDR-Dynamik II

FVA 574 II, IGF-Nr. 17449 N/1

Abgeschlossen: Wechselwirkungsverhalten der Systemparameter im RWDR-System Ein mit konstanter Wellendrehzahl betriebener Radialwellendichtring (RWDR) scheint auf den ersten Blick stationär beansprucht. Bei genauerer Betrachtung wird aber deutlich, dass es sich um einen instationären Zustand mit... Weiterlesen
11.05.2015

Elastomerverträglichkeit

FVA 683 I, IGF-Nr. 17450 N/1

Abgeschlossen: Verträglichkeit von Schmierstoffen und Elastomeren Bei der Entwicklung von Dichtungsmaterialien und Schmierstoffen spielt die Frage der Verträglichkeit der Materialien eine wichtige Rolle. Statische Auslagerungsprüfungen liefern dabei erste Aussagen zur Verträglichkeit einer... Weiterlesen
11.05.2015

E-MOTIVE NVH-Simulationsmodell

FVA 682 I, IGF-Nr. 17453 N/1

Abgeschlossen: Modellbildung zur NVH Simulation eines E-MOTIVE Antriebsstrangs Die akustischen Eigenschaften von Kraftfahrzeugen haben sich in den letzten Jahren zunehmend zu einem zentralen Gestaltungsaspekt der Fahrzeugentwickler hinsichtlich Komfort und Markenzeichen entwickelt. Durch die... Weiterlesen
02.03.2015

Verifikation Innenverzahnung

FVA 127 IX, IGF-Nr. 17418 N/1

Verifikation der Zahnkontaktanalyse für Innenverzahnungen unter Berücksichtigung der lastbedingten realen Verlagerungen Planetengetriebe finden eine stetige Anwendung in der industriellen Praxis. Dies erfordert bereits in der frühen Entwicklungsphase Berechnungsmethoden die das spätere... Weiterlesen
02.03.2015

Axiale Belastbarkeit der Freiläufe

FVA 653 I, IGF-Nr. 17083 N

Ziel des Projekts war es, auf der Basis von theoretischen und experimentellen Untersuchungen, abgesicherte Berechnungsgrundlagen zur Auslegung zugleich tangential und axial belasteter Freiläufe verfügbar zu machen sowie konstruktive Empfehlungen zur Gestaltung der Freilaufverbindung zu geben, sodass... Weiterlesen
12.01.2015

Forschungsbericht (12/14)

FVA 293 III, IGF-Nr. 16662 N Tragfähigkeitsgewinn durch hochreine Stähle Die Zahnfußtragfähigkeit stellt neben der Grübchentragfähigkeit ein maßgebendes Kriterium bei der Auslegung von Zahnradgetrieben dar. Nach vorliegendem Stand des Wissens wird die Zahnfußtragfähigkeit einsatzgehärteter,... Weiterlesen
12.01.2015

Forschungsbericht (11/14)

FVA-Nr. 467 II,  IGF-Nr. 16661 BG Tragfähigkeit von Zahnwellenverbindungen Zahnwellenverbindungen stellen, aufgrund ihrer Fähigkeit hohe Torsionsmomente bei stoßartiger Belastung übertragen zu können, eine wichtige Welle-Nabe-Verbindung in der Antriebstechnik dar. Weite Verbreitung erfahren... Weiterlesen
09.07.2014

Forschungscluster "Low Friction Powertrain"

Das Clusterprojekt besteht aus 18 Teilprojekten. 14 Teilprojekte wurden vom BMWi über die AiF gefördert (IGF-Nrn.: 15785 bis 15798), 4 Teilprojekte wurden über das „CO2-Programm“ von FVV und FVA finanziert. Weiterlesen