Aktuelle Projekte

Der globale Wettlauf um technologische Innovationen ist eine enorme Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Häufig fehlt ihnen das entsprechende Geld und Personal, um eine eigene Abteilung für Forschung und Entwicklung zu unterhalten.

Die Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) gleicht diese strukturbedingten Nachteile aus. Fragestellungen, die die Branche vor Herausforderungen stellen, werden gemeinsam mit anderen Unternehmen, in Kooperation mit Hochschulen, Bundes- und Landesforschungsanstalten sowie mit gemeinnützigen Forschungseinrichtungen bearbeitet.

Die Risiken verteilen sich so auf alle involvierten Organisationen, und die KMU profitieren von Forschungsergebnissen, die sie alleine nicht hätten erreichen können. Kurzum: ein Mehrwert für alle Beteiligten.

18.12.2017

Wälzlagersteifigkeit Untersuchung des Gehäusefügespiels und Lagerringelastizität auf die Wälzlagersteifigkeit
FVA 747 I, IGF-Nr. 18735 N

Zur Auslegung wälzgelagerter Systeme ist eine detaillierte Kenntnis des dynamischen Systemverhaltens notwendig. Insbesondere die Klärung rotordynamischer Fragestellungen ist für... Weiterlesen <i>»</i>

18.12.2017

Einfluss von Vibrationsanregung auf Wälzlager Analyse der Schädigungsmechanismen von Wälzlagern unter externen Vibrationen
FVA 589 II I, IGF-Nr. 18493 N

Neben der normalen Betriebsbelastung durch radiale und axiale Kräfte bzw. Kippmomente unterliegen Wälzlager in der Praxis auch überlagerten Schwingungsbeanspruchungen. Es treten in... Weiterlesen <i>»</i>

27.11.2017

Untersuchungen des Wanderverhaltens von Wälzlagern in schrägverzahnten Planetenrädern
479 VI, IGF-Nr. 18311 BG

Auf Grund der tendenziell steigenden dynamischen Tragzahlen und der damit einhergehenden höheren spezifischen Belastungen ist das Wälzlagerwandern zu einem wichtigen... Weiterlesen <i>»</i>

27.11.2017

Grenzlastkriterien Passfederverbindungen II
FVA 600 II, IGF-Nr. 18329 BR

Ziel des Vorhabens war die Übertragung der im Vorlaufvorhaben an scheibenförmigen Naben gewonnenen Erkenntnisse zur Übertragungsfähigkeit von rein torsionsbeanspruchten... Weiterlesen <i>»</i>

27.11.2017

Elektrochemische-mechanische Modellierung und Simulation von Lithium-Ionen-Batterien
FVA 717 I, IGF-Nr. 17966 N

Der verstärkte Ausbau der Elektromobilität erfordert eine Verbesserung der Kernkomponente eines Elektrofahrzeugs: der Lithium-Ionen Batterie als Energiespeicher. Aufgrund ihrer... Weiterlesen <i>»</i>

16.10.2017

Lokale Zahnfußtragfähigkeit von Stirnrädern bei Biegewechsellast
FVA 718 I, IGF-Nr. 18085 N

Die Biegewechselbeanspruchung im Zahnfuß führt zu einer deutlichen Minderung der Zahn-fußtragfähigkeit. Bestehende Untersuchungen haben v.a. in Pulsatorversuchen die... Weiterlesen <i>»</i>

21.08.2017

Übertragbarkeit der Partikelgehaltsprognose auf ölbadgeschmierte Industriegetriebe
FVA 493 III, IGF-Nr. 18694 N

Im Rahmen der Auslegung von Wälzlagern können Kosten durch die genaue Kenntnis der zukünftigen Reinheitsklasse des Systems reduziert werden. In den Vorgängervorhaben Partikelgehalt... Weiterlesen <i>»</i>

21.08.2017

Optimierung Flankentragfähigkeit II
FVA 521 II, IGF-Nr. 17145 N

Steigende Anforderungen in Bezug auf Leistung und Gewicht moderner Getriebe erfordern in zunehmendem Maße eine Auslegung der Komponenten nahe den Tragfähigkeitsgrenzen. In früheren... Weiterlesen <i>»</i>

13.06.2017

Weiche Dichtungslaufflächen III
FVA 570 III, IGF-Nr. 18479 N

Einfluss weichgeschliffener Gegenlaufflächen auf das Dichtverhalten von Radial-Wellendichtungen    Dichtungsgegenlaufflächen werden üblicherweise vor dem Schleifprozess gehärtet,... Weiterlesen <i>»</i>

Seite 2 von 13.